Die DIVA

Verwandlung

Die Figur der rothaarigen Diva eröffnet mir die Möglichkeit, unterschiedliche Facetten einer Person darzustellen. Sei es als desillusionierte Bardame, als Künstlerin, die den Zenit ihrer künstlerischen Laufbahn längst überschritten hat oder als verlassene Geliebte. In der Rolle der Diva kann ich mich verruchter, lasziver, mondäner und dramatischer geben als mir dies bei einer männlichen Bühnenfigur möglich wäre.

 

Ich verstehe unter einer Diva eine starke Persönlichkeit. Sie umgibt eine geheimnisvolle vielleicht sogar mystische Aura. Sie  erscheint mir als ein der Welt entrücktes Wesen und ist zugleich immer auch ein sehr, sehr außergewöhnlicher Mensch.

 

Als Diva Tomasz vereine ich alles was "Er" und "Sie" miteinander sind, ob nun im Tanz oder im Lied. Und dann bin ich beides, sehr privat, aber auch öffentlich zugleich.

 

Es liegt mir fern in meinen Programmen Hildegard Knef, Zarah Leander oder die Dietrich so genau wie möglich nachzumachen oder gar zu parodieren. Es geht es mir viel eher darum, sie in einem anderen Kontext neu zu interpretieren.

Make-up

Seit Beginn meiner Bühnenlaufbahn schminke ich mich selbst. Neben der eigenen  Beobachtung und dem Ausprobieren sammelte ich im Laufe der Zeit viele Tipps & Tricks von professionellen Maskenbildern und Visagisten.

Haare

Die Frisur macht einen großen Teil der Glaubwürdigkeit meiner Bühnendarstellung aus. Deshalb ist es mir persönlich wichtig entweder Theater- oder Filmperücken zu verwenden. Sie sind speziell angepasst und auf meine Bedürfnisse zugeschnitten. Durch feinste Knüpftechniken erscheinen die Haare wie gewachsen und der schmale Ansatz  erlaubt auch das Tragen stirnfreier Frisuren. Diese Perücken lassen sich problemlos umfrisieren, so dass unterschiedliche Akzentuierungen meiner Bühnenpersönlichkeiten möglich machen. Bei aufwändigen Hochsteckfrisuren hole ich mir allerdings Hilfe einer professionellen Maskenbildnerin.

 

Kostüme

Seit Beginn meiner Laufbahn an entwerfe ich die Bühnengarderobe selbst. Meine Entwürfe und Zeichnungen werden in enger Zusammenarbeit von einem renommierten Theater- und Bühnenausstatter umgesetzt. Danach beginnt die "Veredelung". Das Besticken mit Perlen und Pailletten, Applizieren von Ornamenten oder den Besatz mit Federn übernehme ich persönlich. Durch diesen kreativen Prozess gelingt es mir, mich dem Charakter der Bühnenfigur anzunähern.