Orientalischer Tanz

Foto: Jean-Ferry

Einige Filme bleiben mir in steter Erinnerung. Sie waren die Inspiration für mich, neben dem klassischen Ballett den Orientalischen Tanz zu studieren. Führten doch so faszinierende Frauen wie die Garbo in "Mata Hari", Rita Hayworth in"Salome" oder Claudette Colbert in "Cleopatra" einen orientalischen Tanz auf.

 

Wenn ich als Bauchtänzer angekündigt werde, dann ist diese Bezeichnung eigentlich nicht richtig. Der Bauchtanz ist ein Stil unter vielen orientalischer Tänzen, der aus dem ägyptischen Solotanz hervorgegangen ist. In seinen Reiseberichten beschrieb Gustave Flaubert, statt den Begriff Raqs Sharqi mit "Tanz des Ostens" zu übersetzen, bestimmte Tanzdarbietungen anhand ihrer augenfälligen Bewegungen. So wurde aus dem "danse du ventre" die heute geläufige Bezeichnung Bauchtanz.